titel


gegr. 1859
Nächste Veranstaltung:
14. Februar 2018 (18:00 Uhr s.t.) „Legal Tech: Rechtsberatung durch Maschinen?“
Rechtsanwalt Markus Hartung, Bucerius Law School, Hamburg

Seit einiger Zeit geistert der Begriff „Legal Tech“ durch die Anwaltschaft. So gibt es schon heute Unternehmen, die Verbraucherrechte – durchaus sehr effektiv – fast komplett automatisch durchsetzen. Daneben gibt es vermehrt Anwälte, die durch den Einsatz von Legal Tech in der Lage sind, in gleichartigen Fällen zugleich tausende von Mandanten zu vertreten: in Hartz IV-Fällen, gegen die Musikindustrie, gegen Banken und Versicherungen, mit automatisch erstellten Schriftsätzen und vollautomatischen Arbeitsabläufen. Sind das noch Anwälte? Ist das noch anwaltliche Beratung?   
Der Referent ist Geschäftsführender Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) an der Bucerius Law School in Hamburg sowie Autor und Mitherausgeber des Buches „Legal Tech: Die Digitalisierung des Rechtsmarktes“. Er gibt einen Überblick darüber, was es in diesem Bereich heute schon gibt, was wir morgen vermutlich noch zu erwarten haben und was es mit ziemlicher Sicherheit hoffentlich nicht geben wird.



Die Veranstaltung findet statt im:

Kammergericht (Saal 449)
Elßholzstraße 30-33
10781 Berlin

Gäste sind (auch ohne Anmeldung) willkommen. Im Anschluss laden wir zu einem Umtrunk ein.


Vorschau
Donnerstag, 22. März 2018

eine Sonderveranstaltung im Jubiläumsjahr des Kammergerichts):
„Das Kammergerichtsgebäude in der Witzlebenstraße“